Papier und Umwelt Tagung 2019

PMV Tagung Papier und Umwelt 2019

Im Rahmen der PMV Tagung Papier und Umwelt sind wir als Fachgebiet Papierfabrikation und Mechanische Verfahrenstechnik bemüht, interessante Vorträge von namhaften Referenten zu aktuellen Themen aus den Bereichen Umweltrecht, produktionsintegrierter Umweltschutz, Reststoffe und Wertstoffe sowie Wasserkreisläufe und Abwasser anzubieten. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter aus folgenden Zielgruppen: Fach- und Führungskräfte der Papier- und Zellstoffindustrie sowie verwandter Industriezweige, Vertreter von Behörden und Verbänden, Verantwortliche für Umweltfragen, Gewässerschutz, Abfall und Immisionsschutz, Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Anlagenbau und der chemischen Zulieferindustrie.

Die PMV Tagung „Papier und Umwelt“ findet am 09. und 10. April 2019 an der Technischen Universität Darmstadt statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Zur Aufnahme in den Seminarverteiler kontaktieren Sie bitte Frau .

Veranstaltungsinfos

Leitung: Dipl.-Chem. Antje Kersten und Dipl.-Ing. Ingrid Demel
Termin: 09./10. April 2019
Ort: Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD)
Fraunhofer Str. 5 (neben Kongresszentrum Darmstadtium)
Hörsaal 074
64283 Darmstadt
Homepage: www.pmv.tu-darmstadt.de.
Teilnahmegebühr: 780 €; early bird-Anmeldung bis 31.01.2019: 680 €

In der Tagung „Papier und Umwelt“ werden Problemlösungen für die heutigen und zukünftigen umwelttechnischen Fragestellungen aufgezeigt. Nachhaltige Produktentwicklungen, neue umwelt-rechtliche Regelungen, neue Forschungsergebnisse und Entwicklungen, innovative Anlagenkonzepte und aktuelle Betriebserfahrungen werden vorgestellt und diskutiert.

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Papier- und Zellstoffindustrie sowie verwandter Industriezweige, Verantwortliche für Umweltfragen, Gewässerschutz, Abfall und Immisionsschutz, Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Anlagenbau und der chemischen Zulieferindustrie

Programm 2019

Programm als PDF
   
Dienstag, 09. April 2019
9:00 Uhr   Begrüßung
   
Umweltrecht
09:10 Uhr Christoph Persin,
Verband Deutscher Papierfabriken e. V., Bonn
Aktuelle Umweltthemen aus Sicht des VDP
09:40 Uhr Walter Grotz,
Müller-BBM GmbH, Planegg
Geruchsemissionen und -immissionen in der Papierindustrie –
rechtliche Rahmenbedingungen und aktuelle Erkenntnisse
10:10 Uhr Simone Hopp, Dieter Pfaff,
M Genuma GmbH, Eching
Sichere Einhaltung rechtlicher Vorschriften – mögliche Lösungsansätze in der Praxis
10:40 Uhr   Kaffeepause
11:00 Uhr Herbert Buchinger,
Essity Austria GmbH, Werk Ortmann
Ausgewählte Umweltaspekte in einer Hygienepapierfabrik
   
Abwasserreinigung
11:30 Uhr Johannes Kappen, Maria Cordes-Tolle, Dieter Efinger, Andrik Schmitt, Jens Nissen und Frank Schmid F.,
M Consult GmbH, Eching
Erfahrungen aus der Planung großer Abwasserreinigungsanlagen vor dem Hintergrund aktueller Anforderungen
12:00 Uhr Markus Engelhart,
TU Darmstadt, Fachgebiet IWAR, Darmstadt
Einengung der Kreisläufe, Additive und Auswirkungen auf die anaerobe Abwasserreinigung in der Papierindustrie
12:30 Uhr   Mittagspause
13:30 Uhr Pascal Telaar, Arjan van der Werf, econvert NL Heerenween; Matthias Ungerer, TBP Upcon GmbH, Moosburg; Daniel Kindermann, Michael Habeck,
Papierfabrik Jass Schwarza GmbH, Rudolstadt/Schwarza
Erfahrungen bei Planung und Betrieb eines Anaerobreaktors zur Prozesswasser- reinigung in der Papierfabrik Adolf Jass Schwarza GmbH

14:00 Uhr Barbara Köster, Heinz-Hermann Hoppe,
UPM Nordland Papier, Dörpen
Prozesswassergewinnung aus Abwasser. Ein innovativer Ansatz mit Einsatz der Membrantechnologie
14:30 Uhr Hans-Jürgen Öller,
Dr. Öller Umweltberatung, München
Anhang 28 – Sind Stickstoff und Phosphor die neuen Herausforderungen in der Abwasserreinigung?
15:00 Uhr   Kaffeepause
15:20 Uhr Benjamin Simstich,
H2Ortner GmbH, Passau
Prozessoptimierung im IBC-Maßstab: Fallstudien der ARA-Optimierung mit chemischen Hilfsmitteln zur Reduktion von Rest-CSB und Geruchsbelastung
   
Neue Technologie „Mikrobielle Brennstoffzelle (MBZ)“
15:50 Uhr Christian H. Möbius,
CM Consult, Augsburg
Mikrobielle Brennstoffzellen: Systeme – Entwicklungen – Anwendungsoptionen
16:20 Uhr Ana L. Herrling, EnviroChemie GmbH, Rossdorf; Stefan Knohl,
PTS, Heidenau
Papierartiger Werkstoff für die Wassertechnik – Projekt ElektroPapier
16:50 Uhr   Ende Tag 1
19:00 Uhr Abendveranstaltung: Jagdhofkeller Darmstadt, Bessunger Str. 84, 64285 Darmstadt  
 
Mittwoch, 10. April 2019
   
Legionellen
09:00 Uhr Jörg Eckert,
Eurofins Hygiene Institut Berg GmbH, Aachen
Legionellenanalytik in anspruchsvollen Matrices: Prozess- und Abwässer einer Papierfabrik
09:30 Uhr Armin Vetter,
Schoellershammer GmbH, Düren
Betriebserfahrungen mit Legionellen in der Abwasserreinigungsanlage
10:00 Uhr Kerstin Keppler,
Woellner GmbH, Ludwigshafen;
Wolf-Dieter Ahlbrecht,
Baiersbronn Frischfaser Karton GmbH, Baiersbronn
Legionellen – Antimikrobielle Strategie und Praxiserfahrungen
10:30 Uhr   Kaffeepause
   
Produktionsintegrierter Umweltschutz – Inhaltsstoffe
11:20 Uhr Almut Reichart,
Umweltbundesamt, Dessau
Aktuelle Themen aus dem Umweltbundesamt: Ökobilanzen, mineralölfreies Drucken, AOF und andere
11:50 Uhr Hans-Joachim Putz, Frederic Kreplin,
TU Darmstadt, Fachgebiet PMV, Darmstadt
Mehrfachrecycling von Papierfasern – Ein Zyklus ohne Ende?
12:20 Uhr Martin Eckardt,
TU Dresden, Fachgebiet Lebensmittelchemie, Dresden
Bisphenol A – Ersatzsubstanzen im Thermopapier-Einsatz
12:50 Uhr   Mittagspause
13:40 Uhr Christian Torborg,
Sappi Alfeld GmbH, Alfeld
Entwicklung funktioneller Barrieren unter Berücksichtigung von Rezyklierbarkeit und Mikroplastik
   
Prozessoptimierung
14:10 Uhr Heiko Hilbert, Hendrik Krois
UPM Schongau, Schongau;
Michael Kröber, Joseph A. Sohara, Marko Pohjolainen,
Specialty Minerals Inc.
Ein weiterer Kreislauf wird geschlossen – Envirofil®PCC: aktives Reststoffrecycling im Werk Schongau – ein Kooperationsprojekt UPM/Specialty Minerals Inc.
14:40 Uhr Jürgen Belle,
BellePapier GmbH, Gräfelfing;
Thomas Wischeropp,
Klingele Papierwerke, Weener
Materialflusskostenanalyse – So gelingen Prozessoptimierung und Kostenreduzierung; Praxisbeispiele
15:10 Uhr Anne Klose, Daan Waubert de Puiseau,
econovation, Göppingen
Dosierung von Chemikalien für die Papierherstellung – Geht das auch ohne Frischwasser?
15:40 Uhr   Ende der Veranstaltung